»JAZZ IN TOWN INSIDE 2018«

Am 29. Juni startet zum 4. Mal das Musikfestival im Ratskeller Köpenick. Niemand geringeres als die Jazzladies gestalten das Eröffnungswochenende: Mit Ruth Hohmann, Uschi Brüning und Jacquline Boulanger stehen nicht nur drei Generationen des Jazzgesangs auf der Bühne, Sie repräsentieren das Who’s Who der Jazzfrauen in Ostdeutschland. Wie gewohnt bunt ist das Programm: von Irish Folk, Boogie & Blues bis First Class Dixieland. Herzlich willkommen im wohl temperierten Gewölbe!

Bestuhlungsplan für Veranstaltungen im Gewölbe

None

27. Juli 2018, 20:00 Uhr

»JAZZ IN TOWN INSIDE«
Axel Zwingenberger
 

THE JOY OF BOOGIE WOOGIE
Platzreservierung
Ausverkauft
Eintritt 18,50 €

Singen tut er niemals, er spielt ausschließlich Klavier, aber wie! Dem Zauber seiner Musik kann man sich kaum entziehen, wenn er kräftig in die Tasten langt und die Bässe  des Flügels zum Schwingen bringt, wenn die rechte Hand über den Diskant trillert und perlt. Axel Zwingenberger hat die Musik seiner amerikanischen Idole aus den frühen Tagen in sich aufgesogen, dann angereichert mit eigenen Ideen und Klängen, so sehr zu seinem eigenen Ausdruck gemacht und fortentwickelt, daß er selbst zum Vorbild ganzer Pianistengenerationen wurde.
None

28. Juli 2018, 20:00 Uhr

»JAZZ IN TOWN INSIDE«
The Four Sides of the Blues

Kat Baloun • Nina T. Davis • Abi Wallenstein • Blues Rudy!  Diese Vier treffen sehr selten aufeinander, um jeder auf seine Art Blues zu zelebrieren.
Platzreservierung
Ausverkauft
Eintritt: 14,50 €
Zu den besonderen Band-Konstellationen im Blues zählt die Programmidee "The Three Sides of the Blues". Für den Veranstalter eine Herausforderung,  drei so markante Bluesmusiker an einem Abend terminlich zu binden. In Vorbereitung des 4. »JAZZ IN TOWN INSIDE« sagten unerwartet gleich vier der charismatischen Bluesleute zu - also gibt es in diesem Jahr "The Four Sides Of The Blues" - mehr Blues geht nicht! Die Sängerin und Bluesharp-Spielerin Kat Baloun, geboren in Texas, aufgewachsen in Ohio, beeindruckt durch ihre starke Bühnenpräsenz und voluminöse Stimme. Dazu bearbeitet die Berlinerin Nina T. Davis, sonst zu hören mit EB Davis & The Superband, kraftvoll und dennoch einfühlsam die schwarzen und weißen Tasten. Gemeinsam gründeten sie im Sommer 2003 die Band „The Alleycats“, mit der seitdem zwei CDs entstanden sind. Der dritte im Bunde ist der Hamburger Gitarrist und Sänger Abi Wallenstein, der seit den 1960er Jahren eine feste Größe der europäischen Bluesszene ist, und die Publikumsherzen durch seinen unnachahmlich authentischen Stil im Sturm erobert. Sein scheinbar einfaches Spiel erweist sich bei näherem Zuhören als komplex und vielschichtig, mit einem swingenden Groove, der mühelos die übliche Rhythmusgruppe von Bass und Schlagzeug ersetzt. So wird es also an diesem Abend an nichts fehlen, was ein Blueskonzert der Extraklasse ausmacht!
Eindringlich wie die Thesen Luthers formt Rudy alte Bluesklassiker und veredelt sie mit seinem eigenen Charme. Blues Rudy - der vierte Bluesmann, kommt aus der Lutherstadt Wittenberg, sein Mississippi heißt Elbe. Aufgewachsen in einer großen Familie, musste man am Tisch flink mit der Kelle sein, um satt zu werden. Um schön laut klappern zu können, lernte Rudy zunächst Schlagzeug, später Schlaggitarre, die dann auch sein Markenzeichen werden sollte. Neben dem lustigen Namen hat er von seinem Vater das Talent zum Trommeln vererbt bekommen und von seiner Mutter die unverwechselbare Art für Unterhaltung.
 
Programm-Highlight

03. August 2018, 20:00 Uhr

»JAZZ IN TOWN INSIDE«
The Wild Bluesmen

Der Pianist Steve "Big Man" Clayton spielt, als gäbe es kein Morgen...
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Eintritt 14,50 €

The Wild Bluesmen“ ist eine Bluesband nach alter Tradition - jedoch trotzdem im Hier und Heute
Entsprechend vielseitig sieht ihre Performance auch aus:wild und rauhe, leise und  nachdenklich, manchmal traurig, humorvoll und ironischund, wenn’s paßt, auch ziemlich laut und fetzig
 
In Wahrheit handelt es sich bei dieser Band ja nur vordergründig um eine neue Formation. Drei von ihnen sind nämlich alte Kumpels aus der früheren Band „BOOGIE CIRCUS“, die einst von dem Berliner Schlagzeuger Michael Maass ins Leben gerufen wurde. Der „Boogie Circus“ - allesamt Spitzenmusiker - tourte um die Jahrtausendwende in der Weltgeschichte herum, produzierte damals leider nur eine einzige gemeinsame CD mit dem Titel „You know what I mean“ und begeisterte Blues- und Boogiefans im In- und Ausland. Irgendwann war Schluß damit, jeder kümmerte sich fortan wieder mehr um eigene Projekte. Und plötzlich hat man die Gelegenheit, bei einem Jazzfestival miteinander aufzutreten - als Band.
Man spielt also zusammen an zwei Abenden in einer Art und Weise, welche sogar Jugendliche, die, wie jeder weiß, musikalisch auf einer völlig anderen Welle reiten, restlos begeistern. Man findet, dass man nach all den Jahren ohne gemeinsames Spielen immer noch prima miteinander kann, dass es sich anfühlt wie „Nach Hause kommen“, dass Chemie und Zusammenspiel stimmen und dass man gemeinsam einen fulminanten Groove erzeugt und einen Blues auf die Bretter legt, der seinesgleichen sucht. Deshalb gibt es sie jetzt als  „The Wild Bluesmen“!!
„...Und wenn es nach den Kritikern geht, dann bringen die Vier noch auf die ödeste Musikbühne Leben, zumal, da Clayton  „ein Tier“ auf seinem Piano ist....!“
Steve "Big Man" Clayton (GB / piano, voc, ld)
Peter Scneider: Guitar / HCA  „Intelligent, concentrated guitar solo’s from another planet“
„Ozzi“ Oskar Poehnl: Drums  „The ultimate blues groover“
Uli Lehmann: Bass  „Intricate, soulful bass runs and solid as a rock“
Steve „Big Man“ Clayton: Piano / Vocal
Peter Scneider: Guitar / HCA 
„Ozzi“ Oskar Poehnl: Drums 
Uli Lehmann: Bass
 
None

04. August 2018, 20:00 Uhr

»JAZZ IN TOWN INSIDE«
Eine Legende: Papa Binnes Jazzband

Papa Binnes Jazzband, eine der wenigen Dixieland Jazzbands mit einem Vierer Bläsersatz
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
7,50
Papa Binnes Jazzband, eine der wenigen Dixieland Jazzbands mit einem Vierer Bläsersatz und dabei vielfach wechselnden Instrumenten, kommt zum 4. Sommerfest mit einer Anzahl von neuen bzw. neu arrangierten Vocal- Titeln aus dem Jazz und Filmmelodien.
None

10. August 2018, 20:00 Uhr

»JAZZ IN TOWN INSIDE«
Have Mercy – Reunion

Fast schon eine kleine Sensation ist die Wiedervereinigung der legendären Band – Have Mercy...
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Eintritt 12,50 €
Gegründet wurde die Band 1972 von Brian Barnett, Chris Turner und Bob West im Umfeld der Londoner Squat (Hausbesetzer) Szene. Im Sommer 1976 entdeckte Werner Weber, Rektor des Akademischen Auslandsamtes, die Jungs in London und organisierte eine Tournee durch deutsche Uni’s. Beflügelt durch den Erfolg der Konzerte beschlossen die Freunde spontan am letzten Morgen der Tournee ihr Glück als Musiker in Deutschland zu versuchen. Nach weiteren erfolgreichen Konzerten aber auch Höhen und Tiefen löste sich die Band 1978 auf. Die Musiker leben heute in England, USA und Deutschland. Jeder für sich hat seine eigene Erfolgsgeschichte. Für einige wenige Konzerte kommen die alten Freunde nach 40 Jahren zusammen, um ihre energiegeladene Jug – Band – Musik zu spielen.
Brian Barnett vocals, git, kazoo Henry Heggen vocals, bluesharp, jug Chris Turner vocals, bluesharp, jug
Micha Maass washboard, spoons
None

11. August 2018, 20:00 Uhr

»JAZZ IN TOWN INSIDE«
Michael van Merwyk Akustik Trio

Merwyk ist 2017 bei den German Blues Awards mit zwei Auszeichnungen geehrt worden – Bester Sänger – Bester Blues Gitarrist.
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Eintritt 12,50 €
Der 2m-Hüne ist allerdings alles andere als ein Newcomer. Er hat sein Handwerk im berüchtigten Roadhouse Blues Club, beim Zusammenspiel mit Musiker-Legenden wie Jimmy Rogers, Larry Garner oder Jimmy Johnson gelernt.
Sein Stil ist immer aufgeladen mit Westfälischem Mutterwitz, meisterhaftem Gitarrenspiel und überraschenden Variationen populärer Songs. So stellt van Merwyk beim Jazz Inside sein neuestes Album „Songster“ in Zusammenarbeit mit Klaas Wendling und Micha Maass vor.

Michael van Merwyk voc, git
Klaas Wendling upright bass
Micha Maass drums
Großes Finale

17. August 2018, 20:00 Uhr

»JAZZ IN TOWN INSIDE«
The Boogiesoulmates

Die Boogiesoulmates sind eine unverwechselbare Formation herausragender Musiker aus der deutschen Blues, Soul und Boogie Woogie-Szene
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
14,50 €

Die Berlinerin Alicia Emmi Berg verzauberte 2012 zum ersten Mal das Ratskeller-Publikum mit ihrer Stimme. Damals hatte sie einen Gastauftritt beim »Niels von der Leyen Trio«. Inzwischen ist sie die Sängerin der »Boogiesoulmates« und führt als echte »R'n'B - Königin« mit Niels von der Leyen und Andreas Bock an ihrer Seite elegant und charmant durch das Repertoire. Mitreissenden Boogie Woogie, swingende Blues-Songs und Balladen, die auch mal zu Tränen rühren können, präsentiert das Trio, das nicht nur glamourös, funky & sexy klingt, sondern auch so aussieht! Zum dritten Mal sind sie nun im Ratskeller Köpenick zu Gast:
Alicia Emmi Berg - Gesang
Niels von der Leyen - Piano
Andreas Bock - Schlagzeug
Aktuelles Album: »The Closer«
Mehr Info unter: www.the-boogiesoulmates.com
None

18. August 2018, 20:00 Uhr

»JAZZ IN TOWN INSIDE«
Uschi Brüning »SO WIE ICH«

Mit ihren knapp 70 Jahren schöpft sie musikalisch aus dem Vollen und zieht ihre Zwischenbilanz - »So wie ich«
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
17,50 €
Musiker und Musikfans verehren sie. Einer dieser Verehrer war auch Manfred Krug, der leider viel zu früh im Oktber 2016 von uns ging. Er erfüllte sich 2014 noch den Wunsch, gemeinsam mit ihr das Album »Auserwählt« aufzunehmen. Neben dem immensen Charterfolg, den das Album hatte, wurde es außerdem mit dem „Jazz-Award“ ausgezeichnet. Dank der großen TV-Präsenz wird Uschi Brüning nun auch im Westen Deutschlands ständig von (neuen) Fans angesprochen.
Der richtige Zeitpunkt also für ein neues Album. Mit ihren knapp 70 Jahren schöpft sie musikalisch aus dem Vollen und zieht ihre Zwischenbilanz. Für ihr neues Album »So wie ich« wählt sie Titel, die sie früher bereits gesungen hat, und Titel, die sie seit Jahren begleiten und die schon lange auf ihrer Wunschliste stehen. Darunter sind auf den ersten Blick auch einige Überraschungen: »Mit 17 hat man noch Träume« - ein Schlager von Peggy March. Eine Swingnummer von Uschi Brüning. Jede Nummer für sich ist ein Juwel. Der Opener »So wie ich« geht auf eine Burt-Bacharach-Komposition zurück, mit der schon Richard Chamberlain 1963 und noch einmal die Carpenters 1970 Riesenhits hatten. Geradezu atemberaubend, was Uschi Brüning aus dem steinalten „Windmills Of Your Mind“ (wir kennen das von Vicky Leandros: »Wie sich Mühlen dreh‘n im Wind«) macht. Von einer ungewöhnlichen Herangehensweise profitiert auch das Robert- Stolz-Stück »Das Lied ist aus«, mit dem schon Marlene Dietrich und Hildegard Knef Erfolge feierten. Gerulf Pannach textet aus Dusty Springfields »Son Of A Preacher Man« einen weiteren Hit, den Uschi Brüning auf ihre ganz eigene Art interpretiert. In »Der Sohn meiner Nachbarin« beweist sie sich erneut als brilliante Jazzsängerin.
 Die neue Version von »Dein Name« verzichtet trotz derselben Kraft konsequent auf die Wucht der ursprünglichen Fassung und unterstreicht die neuen Qualitäten der gereiften Interpretin. Hier (und in drei weiteren Songs) gibt es ein gefühlvolles Sax-Solo ihres fast lebenslangen Partners Ernst-Ludwig »Luten« Petrowsky, dessen Name wie kaum ein zweiter mit dem wild-aufmüpfigen Freien Jazz in der DDR verbunden ist. In Liedern wie »Vergangene Nacht« und »Du bist mein Mann«, die Andreas Bicking und Gisela Steineckert eigens für dieses Album schrieben, wird die jahrzehntelange Partnerschaft charmant und treffend thematisiert.
Den großen Holger-Biege-Klassiker »Wenn der Abend kommt« wollte Uschi Brüning schon seit Jahrzehnten einmal interpretieren und tut dies nun zur Freude ihrer Fans als Gänsehaut-Highlight der Platte.
Bei Uschi Brüning wird aus Schlager Jazz, aus Chanson wird Schlager und Jazz sprüht vor Leichtigkeit - ein Genre, das in Deutschland gerade mal von Hildegard Knef, Caterina Valente und Götz Alsmann bedient wurde, während international neben Frank Sinatra, Sarah Vaughan und Ella Fitzgerald eine Jazzgröße neben der anderen steht. Nicht ohne Grund wird Uschi Brüning daher als die Grand Dame des deutschen Jazz bezeichnet und die singt nun zum Glück wieder
None

24. August 2018, 20:00 Uhr

»JAZZ IN TOWN INSIDE«
Andrej Hermlin & His Swing Dance Band

A Tribute to Billie Holiday! Dieser Abend widmet Andrej Hermlin einer Jazzlegende, Billie Holiday, die 2015 ihren 100. Geburtstag feierte.
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
17,50 €
Zum großen Jubiläum dieser Jazzlegende gastiert Andrej Hermlin & his Swing Dance Band mit Iris Romen am Gesang und der speziell geladene Bläsersatz sorgt für Big-Band-Sound nun auch auf der kleinen Bühne im Jazzkeller!
Billie Holiday war eine Frau, die von ganz unten kam und durch ihre unverwechselbare Stimme zu einer der größten Jazzsängerinnen aller Zeiten wurde, die ein bewegtes und kurzes Leben hatte und rassistische und gesellschaftliche Grenzen überwand. Andrej Hermlin begeisterte 18 Jahre lang Swingfans beim »Jazz in Town« Sommerfestival auf dem Rathaushof und überraschte stets mit Premieren und neuen Programmideen. Kein Wunder also, dass er zum 4. Musikfestival im Ratskeller Köpenick dieses besondere Programm präsentiert!
None

25. August 2018, 20:00 Uhr

»JAZZ IN TOWN INSIDE«
Andrej Hermlin & His Swing Dance Band

»An Adventure In The Kingdom Of Swing«
Die Band mit ihren Solisten Anna Margolina und David Hermlin und dem Bläsersatz
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Eintritt 17,50 €
In »An Adventure In The Kingdom Of Swing« unternimmt Andrej Hermlin mit seinem Orchester eine Reise durch das Amerika der Swingära und präsentiert neben vielen populären auch einige seltener aufgeführte Big Band Arrangements jener Zeit. Entdecken Sie die Swingorchester Benny Goodmans, Artie Shaws, Tommy und Jimmy Dorseys, Glenn Millers, Duke Ellingtons, Jimmy Luncefords oder Count Basies auf ganz neue Weise. Absolut authentisch, ohne Verstärkertechnik, spielt das SWING DANCE ORCHESTRA die Originalarrangements dieser unvergessenen Bands der 30er und frühen 40er Jahre. Unter den Solisten des Swing Dance Orchesters spielt neben Sängerin Anna Margolina David Hermlin mit Gesang und Tanzeinlagen eine besondere Rolle!
None

31. August 2018, 20:00 Uhr

»JAZZ IN TOWN INSIDE«
InCiders Irish Folk Summer Night

Auch inside sorgen die InCiders für stimmungsvolle Sommerabende.
Platzreservierung
Ausverkauft
15,50 €
Mit Liedern über Liebe, Träume, Kampf, Whiskey und einer gehörigen Portion Humor entführen sie ihr Publikum auf die grüne Insel. Seit 15 Jahren entzünden Mckinley Black, Nora Leschkowitz, Lenn Kudrjawizki und Mitch Steinberg die Leidenschaft für diese irische Musik und verwandeln den Ratskellerin den quirligsten Pub Berlins. Special guest wird auch diesmal Nora Kudrjawizki sein – es ist also wieder mit heftig geführten Fiddle-Duellen zu rechnen.
Besetzung:
McKinley Black
Nora Leschkowitz
Michael "Mitch" Steinberg
Lenn Kudrjawizki
Überraschungsgast!
None

01. September 2018, 20:00 Uhr

»JAZZ IN TOWN INSIDE«
InCiders Irish Folk Summer Night

Auch inside sorgen die InCiders für stimmungsvolle Sommerabende.
Platzreservierung
Ausverkauft
15,50 €
Mit Liedern über Liebe, Träume, Kampf, Whiskey und einer gehörigen Portion Humor entführen sie ihr Publikum auf die grüne Insel. Seit 15 Jahren entzünden Mckinley Black, Nora Leschkowitz, Lenn Kudrjawizki und Mitch Steinberg die Leidenschaft für diese irische Musik und verwandeln den Ratskellerin den quirligsten Pub Berlins. Special guest wird auch diesmal Nora Kudrjawizki sein – es ist also wieder mit heftig geführten Fiddle-Duellen zu rechnen.
Besetzung:
McKinley Black
Nora Leschkowitz
Michael "Mitch" Steinberg
Lenn Kudrjawizki
Überraschungsgast!
None

02. September 2018, 19:00 Uhr

»JAZZ IN TOWN INSIDE«
InCiders Irish Folk Summer Night

Zusatzkonzert - auf Grund der großen Nachfrage!
Achtung: Sonntagsveranstaltung beginnt 19 Uhr
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
15,50 €
Mit Liedern über Liebe, Träume, Kampf, Whiskey und einer gehörigen Portion Humor entführen sie ihr Publikum auf die grüne Insel. Seit 15 Jahren entzünden Mckinley Black, Nora Leschkowitz, Lenn Kudrjawizki und Mitch Steinberg die Leidenschaft für diese irische Musik und verwandeln den Ratskellerin den quirligsten Pub Berlins. Special guest wird auch diesmal Nora Kudrjawizki sein – es ist also wieder mit heftig geführten Fiddle-Duellen zu rechnen.
Besetzung:
McKinley Black
Nora Leschkowitz
Michael "Mitch" Steinberg
Lenn Kudrjawizki
Überraschungsgast!
None

07. September 2018, 20:00 Uhr

Immer heiter mit Otto Reutter

Schauspieler Jürgen Hilbrecht wird neben bekannten Ohrwürmern auch selten vorgetragene Werke und Texte des Meisters zu Gehör bringen.
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Eintritt: 10,50 €
Volksschauspieler Jürgen Hilbrecht wird neben altbekannten Ohrwürmern erstmals auch selten vorgetragene Werke, Aphorismen und Texte des Meisters zu Gehör bringen. Zu den Raritäten des Abends gehören Couplets, die 1916 letztmalig erklangen, fast in Vergessenheit geraten sind und nun von Volksschauspieler Jürgen Hilbrecht zu neuem Leben erweckt werden. Es wird also: „Weiter heiter mit Otto Reutter"
Wie aktuell und lebendig Reutters Werke heute sind, beweisen neue Texte des Kabarettautors Klaus Dannegger. Mit aktuellem Bezug auf unsere Zeit erklingen Reuttersche Couplets so, als wäre der alte Meister quicklebendig und unter uns. Kaum zu glauben, dass sich Reutters Todestag schon zum 80. Mal jährt.
Besetzung:
Volksschauspieler
Jürgen Hilbrecht
Akkordeon:
Kurt Fritsche
None

21. September 2018, 20:00 Uhr

Dixieland for Free: Dixie Brothers

"Back To Dixieland", das beste aus der Chicago-Zeit.
 
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Eintritt frei!
Seit über 30 Jahren ist die siebenköpfige Band in der Berliner Musikszene und in vielen deutschen Jazzclubs zu Hause.
Mit ausgefeilten Arrangements und viel Spaß an der Musik werden Swing- und Dixie-„Standards" erfrischend und modern interpretiert. Filmsongs, Blues und alte Schlager sowie Latin-Nummern vervollständigen das Repertoire. Die Dixie Brothers sind eine erfahrene Live-Formation: Ob in den bekannten Berliner Jazzläden, bei nationalen und internationalen Festivals, Firmenveranstaltungen oder auf privaten Feiern, die Dixie Brothers treffen mit ihrer nun schon mehr als 30jährigen Erfahrung (fast) immer den richtigen Ton.
None

22. September 2018, 20:00 Uhr

Sattmann & Schöne: kennen Sie den?

Peter Sattmann und Reiner Schöne erzählen Witze, lesen komische Geschichten und singen Songs (weil man ja nicht pausenlos lachen kann)
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Eintritt 17,50 €
Peter Sattmann und Reiner Schöne erzählen Witze, lesen komische Geschichten, u. a. aus Sattmanns Komödie »Der Erzbischof ist da« und Schönes Buch »Werd ich noch jung sein, wenn ich älter bin« und singen Songs. Reiner Schöne ist einer der wenigen deutschen Sänger und Schauspieler mit einer internationalen Karriere.

Er wuchs in Weimar auf, und dort absolvierte er auch sein Schauspielstudium am Deutschen Nationaltheater. Parallel zur Schauspielerei machte er als Sänger und Songschreiber von sich reden, spielte Theater, drehte DEFA-Filme und nahm die ersten Schallplatten auf. 1968 kehrte er nach einem Konzert in West-Berlin nicht mehr in die DDR zurück. Noch im gleichen Jahr hatte er im Westen seinen Durchbruch als Hauptdarsteller Berger in der deutschen Erstaufführung des Rock-Musicals "Hair". 1972 folgte dann die Titelrolle in wiederum einer deutschen Erstaufführung, Andrew Lloyd Webbers "Jesus Christ Superstar".

Neben seinen Erfolgen als Sänger ging auch seine Schauspielkarriere in Film, Fernsehen und auf der Theaterbühne weiter. 1985 ging Schöne nach den Dreharbeiten zur Disneyserie „Die Rückkehr zur Schatzinsel“ nach Amerika. In den USA drehte er unter anderem mit Hochkarätern wie Clint Eastwood, Lee van Cleef und Kris Kristofferson und spielte auch in erfolgreichen Serien wie „Startrek - Das nächste Jahrhundert“.

Und immer wieder bescherte er uns eine kurze Rückkehr in sein Heimatland, 1999 war er z. B. der gefeierte „Jedermann“ im Berliner Dom. Nach fast 20 Jahren in Amerika kehrte Reiner Schöne 2002 aus privaten Gründen nach Deutschland zurück. Er drehte Kinofilme wie "Otto - Der Katastrofenfilm", "(T)Raumschiff Surprise-Periode 1“, "Die Teufelskicker“, „Snowman’s Land“, „Die vierte Macht“, „Das Kind“. Fürs Fernsehen drehte er „Der Minister“, aber auch so populäre Produktionen wie Pilcher und Traumschiff.  Außerdem war er als Hotel-Clanchef Albrecht Lindbergh in der ZDF-Serie „5 Sterne“ zu erleben.

2013 erschienen das neue Album der Reiner Schöne Band „Mitten ins Herz“ sowie das Buch und das Hörbuch mit autobiografischen Geschichten „Werd ich noch jung sein, wenn ich älter bin“ (nach seinem Hit aus den 70ern). Als die Stimme von Optimus Prime in den drei „Transformers“ – Kinofilmen hat Reiner Schöne eine neue, junge Fangemeinde gewonnen.
Programm-Highlight

28. September 2018, 20:00 Uhr

Mike Greene & Band

Gitarist und Sänger Mike Greene kommt aus Brooklyn New York. Er ist tief verwurzelt mit uramerikanischer Musik die er in Jugendjahren vom Harlem Radio WWRL hörte.
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Eintritt: 10,50 €

Seine früheste Erinnerung an den Blues stammt von seiner Mutter, die am heimischen Klavier den „St. Louis Blues” spielte. Er lernte Gitarre und spielte in verschiedenen Bands, bis ihn der Vietnamkrieg zur Ausbürgerung bewegte. Nach einigen Wanderjahren wurde Mike in Frankreich sesshaft und gründete seine eigenen Bands; in dieser Zeit sind sieben Alben entstanden. Seine Spielweise ist authentisch und immer an den Originalen orientiert, beim Blue Wave Festival präsentiert er sich mit einer exquisit zusammengestellten Band.
Mike Greene (vocals, guitar)
Martin Scheffler (guitar)
Stefan Jonsson (guitar)
Bernd Kuchenbecker (bass)
Micha Maass (drums)
Marco Jovanovic (bluesharp)
None

29. September 2018, 20:00 Uhr

Ruth Hohmann & Young Generation
Special Guest: Charlotte Voigt

Wir erleben live eine Harmonie der Generationen in der musikalischen Darbietung der Senior-Jazz-Lady Ruth Hohmann mit den Newcomern Lukas Natschinski, Alex Will und Jürgen Meyer. 
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Eintritt 12,50 €

Wer Abende mit der Sängerin Ruth Hohmann kennt, weiß, dass diese mit Witz gewürzt sind und ihr Temperament ist dabei nicht zu überbieten! Die jungen talentierten Instrumentalmusiker begleiten nicht nur im klassischen Sinn, sondern kommunizieren wunderbar mit der liebenswürdigen Lady auf subtile Weise. Es ist ein spannendes Wechselspiel – das eben alle Generationen einlädt. Als Special Guest wird die junge Sängerin Charlotte Voigt auftreten und zusammen mit Ruth Hohmann den einen oder anderen bekannten Song interpretieren.
None

05. Oktober 2018, 20:00 Uhr

Kat Baloun präsentiert: Ricky Nye (USA)

Seit 30 Jahre ist Ricky Nye ein Piano-Star der Blues und Boogie Szene in Cincinnati
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Eintritt 12,50 €
Ricky Nye ist ein außergewöhnlicher Blues, Boogie Woogie & New Orleans Pianist. Er wurde 1956 in Cincinnati geboren. Sein eigentlicher Nachname lautet Neiheisel. Ricky begann seine Karriere im Alter von zwölf Jahren mit der Band seiner Familie. In seinen Zwanzigern und Dreißigern arbeitete er mit Cincinnati Bluesikonen wie Big Ed Thompson, H-Bomb Ferguson und deren Kollegen Big Joe Duskin und Pigmeat Jarrett zusammen. Aus dieser Arbeit entstanden langjährige Freundschaften, die seinen musikalischen Wertegang beeinflußten. Seit über 15 Jahren ist Ricky international bekannt und erfolgreich egal ob Solo, im Duo oder mit seiner Band. Er tourte erfolgreich durch Frankreich, Deutschland, Belgien, den Niederlanden, Spanien, Östereich, England und der Schweiz. Mit seiner Band "The Paris Blues Band" zählte er zu den besten Blues und Boogie Formationen in Frankreich. Seit 1998 organisiert er den jährlich stattfindenden Annual Blues & Boogie Piano Summit in Newport, Kentucky.
Ricky Nye wurde am 3. August 2013 beim Cincy Blues Festival in die "Boogie Woogie Piano Hall Of Fame" aufgenommen.
Highlight April 2015

06. Oktober 2018, 20:00 Uhr

Steve »Big Man« Clayton & Band

The King of Barrelhouse Piano - der Pianist, der in keine Schublade passt
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Eintritt 12,50 €
Wenn er auf die Bühne kommt, entspannt und mit einem Lächeln im Gesicht, wenn er die Zuschauer mit einem fröhlichen „Good morning“ begrüßt, egal zu welcher Tageszeit, deutet zunächst nichts darauf hin, daß ihnen in den nächsten Stunden die Töne aus dem Klavier und aus der Kehle des mehrfach ausgezeichneten Künstlers in höchster Vollendung in die Ohren fliegen.
 
"....Blues, Boogie und Rock'n'Roll liegen STEVE "BIG MAN" CLAYTON (GB) im Blut. Die mörderischen Oktaven und typischen Tremoli schüttelt er virtuos aus dem Ärmel. Auch seine Stimme scheint vom dichten Barrelhouse-Tabakrauch veredelt zu sein. Bei den flotten Boogies rollen die Bässe rhythmisch messerscharf und mitreißend über die Tastatur, und in manchen Riffs landen Claytons irrwitzig-turbulente Triller geradewegs im wilden Hexenkessel der Fortissimo-Brillanz.....!"
 
Das brachte ihm eine Reihe Auszeichnungen ein:
von der British Blues Connection „Bester Pianist des Jahres“ 1995, 1997 und 1998, von der Stadt Ravensburg den schwäbischen Kleinkunstpreis „Kupferle“, den „Talkin’Blues Award“ und…. last but not least den „Boogie Woogie Award Pinetop“ als bester „Boogie Entertainer 2015“
 
Seit 35 Jahre spielt der Mann in der Profi-Liga, und wo andere schon längst in Routine erstarrt sind, rüstet er immer wieder zum Aufbruch.
Steve Clayton Piano/Vocal
Bernd Kuchenbecker Kontrabass
Kay Lübke Schlagzeug
 
None

12. Oktober 2018, 20:00 Uhr

Konzert-Hommage an Manfred Krug - PUTENSEN SINGT KRUG

„Gestern war der Ball ...“ Die schönsten Songs von Manfred Krug & Günther Fischer
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
17,50 €
„Gestern war der Ball...“, „Sie, pardon...“, „Du sagtest leider nur gut Nacht“,„Du bist heute wie neu“ und viele andere Songs von Manfred Krug und Günther Fischer, erfreuen sich seit ihrer Entstehung in den 70er Jahren ungebrochener Beliebtheit. Leider wurden diese Lieder in ihrer Gesamtheit nie live auf die Bühne gebracht. Das Putensen Beat Ensemble um den Sänger und Pianisten Thomas Putensen, spielt eine Auswahl der schönsten Lieder in den Originalen Arrangement's der so beliebten Krugschallplatten aus den 70iger Jahren. Die Fans der Krug-Texte und Fischer-Musiken dürfen sich auf ein energiegeladenes, einmaliges Konzerterlebnis freuen, zumal mit der großen Putensenbandbesetzung keine Kosten und Mühen gescheut werden, um den Sound dieser beiden großartigen Künstler zu einem besonderen Hörerlebnis werden zu lassen.
None

13. Oktober 2018, 20:00 Uhr

Let's Dance - Let's Swing - Let's Party

Die zehn Musiker der Hot Swingers spielen die berühmten Songs der „Goldenen Zwanziger“ und es darf getanzt werden! Damit geht es in die Sommerpause - die Hot Swingers melden sich am 30. September wieder!
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Eintritt 10,50 €

Die Hot Swingers haben sich ganz dem Swing verschrieben und das mit Charme, Eleganz, zeitgemäßen Kostümen, vor allem aber mit Herz. „Zu unserer Musik muss man einfach Tanzen“ – so Bandleader und Sängerin Susanne Bear. Eine Frau, ein Wort: einmal im Monat fliegt der große Ratsherrentisch raus, damit endlich Platz zum Tanzen ist! Also: Let’s Dance, Let’s Swing, Let’s Party!
None

19. Oktober 2018, 20:00 Uhr

The »Boogie Rockets«

Der Name »Boogie Rockets« steht seit langem für eine explosive Mischung aus Boogie Woogie und Rhythm´n Blues der 30´er bis 50´er Jahre
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Eintritt: 12,50 €

Der Name »Boogie Rockets« steht seit langem für eine explosive Mischung aus Boogie Woogie und Rhythm´n Blues der 30´er bis 50´er Jahre. Hier beginnt das Publikum unaufgefordert ihre Tanzstile auszuleben. Auf diese Weise hat sich die Band in der Szene einen Namen erarbeitet, der hier nicht mehr wegzudenken ist.
Das Rezept für die Grundmischung:
man nehme Kay Steffens (Gesang), Nils von der Leyen (Piano) und Andreas Bock (Schlagzeug), gebe eine ordentliche Portion Spielfreude, Authentizität und Show hinzu und vermenge das Ganze gut. Laut Fachpresse handelt es sich hier um einen »wahren Ohrenschmauß« und einen »Garant für einen kurzweiligen« Abend.
Besetzung:
Kay Steffens (voc, harp)
Nils von der Leyen (p)
Andreas Bock (dr)
None

27. Oktober 2018, 20:00 Uhr

Whiskey, Guinness, Irish Folk: InCiders

Mit einer Reihe neuer Titel und vielen bekannten Irish Folk Standards wird der Jazzkeller für diesen Abend zum Irish Pub.
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Eintritt 10,50 €
Besetzung:
McKinley Black
Nora Leschkowitz
Michael "Mitch" Steinberg
Lenn Kudrjawizki
Programm-Highlight

03. November 2018, 20:00 Uhr

Thomas Stelzer Trio

Das Trio ist geprägt von der unverwechselbaren Art, mit der Thomas Stelzer Gesang und Gefühl verbindet.
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
10,50 €

Seine rauchige Bluesröhre verleiht sowohl gecoverten Songs als auch den vielen Titeln, die er selbst geschrieben hat, eine eigene Note. Seine Vorbilder: Professor Longhair, Fats Domino, Dr. John, Ray Charles und viele andere. Hervorragende Gastmusiker (dr, harp/sax) unterstützen ihn unaufdringlich, aber wirkungsvoll. TSt. und seine Kollegen greifen Musizierweisen auf, wie sie z.B. aus Blueskneipen der 20er Jahre bekannt sind. Die sonst selten zu findende Wechsel-Besetzung sorgt im Gegensatz zu vielen anderen Boogie- und Bluesprojekten durch unkonventionelle Spielweise auch bei langjährigen Stelzer-Fans für immer neue Musikerlebnisse.

www.thomasstelzer.de/stelzer-trio.html
None

09. November 2018, 20:00 Uhr

Keine Veranstaltung

Restaurant 11-24 Uhr geöffent
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
None

17. November 2018, 20:00 Uhr

Whiskey, Guinness, Irish Folk: InCiders

Mit einer Reihe neuer Titel und vielen bekannten Irish Folk Standards wird der Jazzkeller für diesen Abend zum Irish Pub.
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Eintritt 10,50 €
Besetzung:
McKinley Black
Nora Leschkowitz
Michael "Mitch" Steinberg
Lenn Kudrjawizki
None

24. November 2018, 20:00 Uhr

Let's Dance - Let's Swing - Let's Party

Die zehn Musiker der Hot Swingers spielen die berühmten Songs der »Goldenen Zwanziger« und es darf getanzt werden!
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
10,50 €

Die Hot Swingers haben sich ganz dem Swing verschrieben und das mit Charme, Eleganz, zeitgemäßen Kostümen, vor allem aber mit Herz. »Zu unserer Musik muss man einfach Tanzen« – so Bandleader und Sängerin Susanne Bear. Eine Frau, ein Wort: einmal im Monat fliegt der große Ratsherrentisch raus, damit endlich Platz zum Tanzen ist! Also: Let’s Dance, Let’s Swing, Let’s Party!
None

30. November 2018, 20:00 Uhr

Boogiesoulmates - Santa's got the Blues

Kurz vor dem 1. Advend: Das Weihnachtsprogramm der Boogiesoulmates: gefühlvoll, lässig, rockig.
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Eintritt: 14,50 €
Die Boogiesoulmates muss man hören und man wird nicht mehr losgelassen: Die im Ratskeller mittlerweile bekannte Formation herausragender Musiker aus der deutschen Soul, Blues & Boogie Woogie-Szene präsentiert dem Köpenicker Publikum erstmalig ihr brandneues Weihnachtsprogramm „Santa's Got The Blues“. Von Boogie Woogie über Rhythm & Blues bis hin zu rockigen Tönen hat das Trio sein Spektrum an Musikstilen mit diesem Programm nochmals erweitert. Rocken Sie mit beim „Christmas Boogie“, lauschen Sie andächtig dem „Christmas Prayer“ und seien Sie gespannt, wenn der „Boogie Woogie Santa Claus“ kommt! Mit im Gepäck haben die Boogiesoulmates an diesem Abend natürlich die neue CD zum Programm. Es erwartet Sie ein außergewöhnlicher musikalischer Weihnachtsabend!!!
Besetzung:
Alicia Emmi Berg - Gesang
Niels von der Leyen - Piano
Andreas Bock - Schlagzeug
Diskographie:
The Closer (2013)
Santa's Got The Blues (2015)
Webseite: www.the-boogiesoulmates.com
None

01. Dezember 2018, 20:00 Uhr

Keine Veranstaltung

Restaurant 11-24 Uhr geöffent
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
None

07. Dezember 2018, 20:00 Uhr

Tower Jazzband Berlin

Ausgehend vom englischen Traditional-Jazz-Stil der 50er Jahre ist die TOWER-JAZZBAND erfolgreich um ein eigenständiges Profil bemüht
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Eintritt 7,50 €
Neben bekannten Jazz-Standards umfasst das umfangreiche Repertoire Spirituals, Blues, Musicalmelodien, Dixieland- und Swingstücke, selten gespielte Melodien des traditionellen Jazz und mehrere Eigenkompositionen. Einige Stücke modernerer Jazzstile bereichern das Programmangebot.
None

15. Dezember 2018, 20:00 Uhr

Blues Rudy & Very Good Friends

Einer der besten Bluesmusiker Deutschlands gibt sich die Ehre! Mit dabei: Bernd Kleinow an der Bluesharp und Gesang sowie der Blues-Award Gewinner Andreas Bock am Schlagzeug.
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Eintritt: 10,50 €
Wer das erste Mal ein Konzert von Ausnahme Sänger- und Gitarrist „Blues Rudy“ und seinen beiden Kollegen erlebt, stellt schnell fest, wie packend und mitreißend die Spielfreude der drei Musiker ist.
 
Blues Rudy kommt aus der Lutherstadt Wittenberg, sein Mississippi heißt Elbe. Zuerst lernte Rudy Schlagzeug, wechselt aber dann schnell dann zur Gitarre, die sein Markenzeichen wird. Neben dem Namen vererbte ihm sein Vater auch das Talent zum Trommeln und von seiner Mutter bekam die unverwechselbare Art für Unterhaltung in die Wiege gelegt. Die größten Erfahrungen machte Rudy in der Zusammenarbeit mit Stefan Diestelmann und seinem leider verstorbenen Freund und Musikpartner Igor Flach. Heutzutage stellt er sich die Besetzung nach seinem Geschmack zusammen, immer frisch und energetisch.
 
Sein Sound ist unerbittlich, kraftvoll, fordernd- und bahnt sich doch mit der Leichtigkeit einer Lokomotive den Weg ins Ohr. Eindringlich wie die Thesen Luthers formt Rudy alte Bluesklassiker und veredelt sie mit seinem eigenen Charme. Unterhaltung, die einfach riesen Spaß macht.
 
Einer der besten Bluesmusiker Deutschlands gibt sich im Ratskeller die Ehre! Mit dabei: Bernd Kleinow (Berlin) an der Bluesharp und Gesang sowie der German Bluesaward Gewinner Andreas Bock (Hannover) am Schlagzeug. Die tiefe seelenberührende Stimme von Bluesrudy, das beseelte ausdrucksstarke Mundharmonika-Spiel von Bernd Kleinow sowie das virtuose musikalische Schlagzeugspiel von Andreas Bock prägen den unverkennbaren Klang des Trios und machen auch diesen Konzertabend zu einem Highlight!
 
Juli 2018
August 2018
September 2018
Oktober 2018
November 2018
Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31