25 Jahre Ratskeller Köpenick
25 Jahre »Restaurant • Jazzkeller • Theater«

Jubiläumskonzerte vom 5. Juli bis 31. August 2019

None

19. Juli 2019, 20:00 Uhr

»JAZZ IN TOWN INSIDE«
Emily Braden meets Misha Piatigorsky Trio (USA/RUSS/CUBA/D)

Produzent Misha Piatigorsky sagt:" Als Sängerin hat Emily keine Grenzen, wenn sie singt, bekomme ich Gänsehaut"
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Eintritt 12,50


Emily Braden, " Winner of New York City's ' Best of the Best' Jazz Mobil Competition" beschreibt sich selbst als "big bad beauty" und kann getrost als eine außergewöhnliche Jazzsängerin bezeichnet werden, wobei dieser Begriff mit Vorsicht zu gebrauchen ist, fühlt sich Emily doch auch in anderen Genres wie R&B, Soul, Gospel etc. zuhause. Produzent Misha Piatigorsky sagt: "Als Sängerin hat Emily keine Grenzen, wenn sie singt, bekomme ich Gänsehaut". Emily konzertiert in legendären Venues wie "the Blue Note Jazz Club" (Late Night Groove Series), "Birdland Club", "Le Poisson Rouge", "Minton's Playhouse" in Harlem (Heimat des Bebop), war Gast auf verschiedenen Jazzfestivals und bereiste Länder wie Burkina Faso, West Africa etc..
Misha Piatigorsky, der energetische Pianist, Komponist und Produzent, Gewinner des "Thelonious Monk Composers Competition", vom "the Boston Globe" bejubelt ("beautifully merges the worlds of serious jazz and pop”), mixt kraftvolle Melodien mit einer ungewöhnlichen harmonischen Sensivität. Der Sound ist als sehr persönlich,ja kosmopolitisch zu bezeichnen und widerspiegelt seine Erfahrungen als russisch/jüdischer Immigrant, aufgewachsen im urbanen Amerika. Der Großneffe des legendären Cellisten Gregor Piatigorsky lebt und arbeitet in New York City, wo er einige Projekte leitet wie u.a. "The Sketchy Orchestra", sein innovatives Ensemble mit bis zu 20 Musikern. Er war für 8 Jahre Bandleader von Marc Murphy.
Am Bass: Peter Inagawa Glenn Miller Orchestra, Gregor Meyle, Uschi Brünning, Veronika Fischer, Manfred Krug, Sketchy Black Dog,
Drums: Ludwig Alfonso (Richard Bona Band, Nestor Torres, Spyro Gyra, Joshua Redman, John Benitez, Marc Murphy
Die Musik ist eine Mischung aus Jazz, Pop, Rock and R&B, sehr eigen und unterhaltsam.
https://www.mishamusic.com/ http://www.emilybraden.com/
None

20. Juli 2019, 20:00 Uhr

»JAZZ IN TOWN INSIDE«
InCiders Irish Folk Summer Night

Auch inside sorgen die InCiders für stimmungsvolle Sommerabende.
Platzreservierung
Ausverkauft
15,50 €
Mit Liedern über Liebe, Träume, Kampf, Whiskey und einer gehörigen Portion Humor entführen sie ihr Publikum auf die grüne Insel. Seit 15 Jahren entzünden Mckinley Black, Nora Leschkowitz, Lenn Kudrjawizki und Mitch Steinberg die Leidenschaft für diese irische Musik und verwandeln den Ratskeller in den quirligsten Pub Berlins. Special guest wird auch diesmal Nora Kudrjawizki sein – es ist also wieder mit heftig geführten Fiddle-Duellen zu rechnen.
Besetzung:
McKinley Black
Nora Leschkowitz
Michael "Mitch" Steinberg
Lenn Kudrjawizki
 
None

26. Juli 2019, 20:00 Uhr

»JAZZ IN TOWN INSIDE«
Axel Zwingenberger

Kritiker betitelten ihn „Boogiemeister of the world“ - er komponiert kreativ und innovativ und erfüllt wie kein zweiter die Facetten seiner mitreißenden Interpretationen mit Leben.
Platzreservierung
Ausverkauft
Eintritt 18,50 €

Singen tut er niemals, er spielt ausschließlich Klavier, aber wie! Dem Zauber seiner Musik kann man sich kaum entziehen, wenn er kräftig in die Tasten langt und die Bässe  des Flügels zum Schwingen bringt, wenn die rechte Hand über den Diskant trillert und perlt. Axel Zwingenberger hat die Musik seiner amerikanischen Idole aus den frühen Tagen in sich aufgesogen, dann angereichert mit eigenen Ideen und Klängen, so sehr zu seinem eigenen Ausdruck gemacht und fortentwickelt, daß er selbst zum Vorbild ganzer Pianistengenerationen wurde.
None

27. Juli 2019, 20:00 Uhr

»JAZZ IN TOWN INSIDE«
The Four Sides of the Blues

Kat Baloun • Nina T. Davis • Abi Wallenstein • Blues Rudy!  Diese Vier treffen sehr selten aufeinander, um jeder auf seine Art Blues zu zelebrieren.
Platzreservierung
Ausverkauft
Eintritt: 15,50 €
Zu den besonderen Band-Konstellationen im Blues zählt die Programmidee "The Three Sides of the Blues". Für den Veranstalter eine Herausforderung,  drei so markante Bluesmusiker an einem Abend terminlich zu binden. In Vorbereitung des 4. »JAZZ IN TOWN INSIDE« sagten unerwartet gleich vier der charismatischen Bluesleute zu - also gibt es in diesem Jahr "The Four Sides Of The Blues" - mehr Blues geht nicht! Die Sängerin und Bluesharp-Spielerin Kat Baloun, geboren in Texas, aufgewachsen in Ohio, beeindruckt durch ihre starke Bühnenpräsenz und voluminöse Stimme. Dazu bearbeitet die Berlinerin Nina T. Davis, sonst zu hören mit EB Davis & The Superband, kraftvoll und dennoch einfühlsam die schwarzen und weißen Tasten. Gemeinsam gründeten sie im Sommer 2003 die Band „The Alleycats“, mit der seitdem zwei CDs entstanden sind. Der dritte im Bunde ist der Hamburger Gitarrist und Sänger Abi Wallenstein, der seit den 1960er Jahren eine feste Größe der europäischen Bluesszene ist, und die Publikumsherzen durch seinen unnachahmlich authentischen Stil im Sturm erobert. Sein scheinbar einfaches Spiel erweist sich bei näherem Zuhören als komplex und vielschichtig, mit einem swingenden Groove, der mühelos die übliche Rhythmusgruppe von Bass und Schlagzeug ersetzt. So wird es also an diesem Abend an nichts fehlen, was ein Blueskonzert der Extraklasse ausmacht!
Eindringlich wie die Thesen Luthers formt Rudy alte Bluesklassiker und veredelt sie mit seinem eigenen Charme. Blues Rudy - der vierte Bluesmann, kommt aus der Lutherstadt Wittenberg, sein Mississippi heißt Elbe. Aufgewachsen in einer großen Familie, musste man am Tisch flink mit der Kelle sein, um satt zu werden. Um schön laut klappern zu können, lernte Rudy zunächst Schlagzeug, später Schlaggitarre, die dann auch sein Markenzeichen werden sollte. Neben dem lustigen Namen hat er von seinem Vater das Talent zum Trommeln vererbt bekommen und von seiner Mutter die unverwechselbare Art für Unterhaltung.
 
None

02. August 2019, 20:00 Uhr

Keine Veranstaltung

Restaurant 11:30 - 24 Uhr geöffent
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
None

03. August 2019, 20:00 Uhr

Keine Veranstaltung

Restaurant 11:30 - 24 Uhr geöffent
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
None

09. August 2019, 20:00 Uhr

»JAZZ IN TOWN INSIDE«
Konzert-Hommage an Manfred Krug

PUTENSEN SINGT KRUG: „Gestern war der Ball...“, „Sie, pardon...“, „Du sagtest leider nur gut Nacht“,„Du bist heute wie neu“ und viele andere Songs von Manfred Krug und Günther Fischer gelten als unsterblich!
Platzreservierung
Ausverkauft
18,50 €

Leider wurden diese Lieder in ihrer Gesamtheit nie live auf die Bühne gebracht. Das Putensen Beat Ensemble um den Sänger und Pianisten Thomas Putensen, spielt eine Auswahl der schönsten Lieder in den Originalen Arrangement's der so beliebten Krugschallplatten aus den 70iger Jahren. Die Fans der Krug-Texte und Fischer-Musiken dürfen sich auf ein energiegeladenes, einmaliges Konzerterlebnis freuen, zumal mit der Putensenbandbesetzung keine Kosten und Mühen gescheut werden, um den Sound dieser beiden großartigen Künstler zu einem besonderen Hörerlebnis werden zu lassen.
Sax: Frank Fritsch
Drumms: Ravindra Della Bina
Kontrabass: Michael Bahlk
Gitarre: Oliver Heinze
Gesang: Thomas Putensen
 
None

10. August 2019, 20:00 Uhr

»JAZZ IN TOWN INSIDE«
Konzert-Hommage an Manfred Krug

PUTENSEN SINGT KRUG: „Gestern war der Ball...“, „Sie, pardon...“, „Du sagtest leider nur gut Nacht“,„Du bist heute wie neu“ und viele andere Songs von Manfred Krug und Günther Fischer gelten als unsterblich!
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
18,50 €

Leider wurden diese Lieder in ihrer Gesamtheit nie live auf die Bühne gebracht. Das Putensen Beat Ensemble um den Sänger und Pianisten Thomas Putensen, spielt eine Auswahl der schönsten Lieder in den Originalen Arrangement's der so beliebten Krugschallplatten aus den 70iger Jahren. Die Fans der Krug-Texte und Fischer-Musiken dürfen sich auf ein energiegeladenes, einmaliges Konzerterlebnis freuen, zumal mit der Putensenbandbesetzung keine Kosten und Mühen gescheut werden, um den Sound dieser beiden großartigen Künstler zu einem besonderen Hörerlebnis werden zu lassen.
Sax: Frank Fritsch
Drumms: Ravindra Della Bina
Kontrabass: Michael Bahlk
Gitarre: Oliver Heinze
Gesang: Thomas Putensen
 
None

16. August 2019, 20:00 Uhr

»JAZZ IN TOWN INSIDE«
The Blues & Boogie Kings presents Mitch Kashmar (USA)

Mitch Kashmar gehört international zu den Top 5 in Sachen Blues- Harmonica und wurde 1960 in Santa Barbara/Kalifornien geboren.
Platzreservierung
Ausverkauft
Eintritt 14,50 €
Früher mit seiner renommierten Bluesband „the Pontiax“ auf Tour, ist er heute unter eigenem Namen auf unzähligen Festivals weltweit als charismatischer Sänger und begnadeter Bluesharpspieler zu Gast. Nachdem er den plötzlichen Tod seines Mentors William Clarke überwunden hatte, widmete er sich seiner eigenen Karriere und veröffentlichte 1999 sein Solo- Debut "Crazy Mixed-Up World", das ihn als originellen Songschreiber, soliden Sänger und als einen der wirklich spannenden Vertreter der Gattung "Blues- und Jazzharmonika Spieler" zeigt. Heute hat ihn das international anerkannte Label „Delta groove“ in den USA unter Vertrag.
Seine Klasse stellte er eindrucksvoll kürzlich beim Bluesfestival Gaildorf oder beim Bluesfestival in Luzern unter Beweis! Wer ihn dort gesehen und gehört hat, weiß, wovon die Rede ist. Allen anderen sei dieser Ausnahmekünstler hiermit aufs Höchste empfohlen. Tolle Bühnenpräsenz gepaart mit absoluter Professionalität! Sein Ton auf der Mundharmonika ist einfach umwerfend und stellt ihn in eine Liga zusammen mit z.B. Charlie Musselwhite oder Little Walter. Nebenbei bemerkt: Seit einiger Zeit ist Mitch Kashmar als Harmonikaspieler der Gruppe "WAR" unterwegs - hier war er z.B. zu einem Reunion- Konzert mit Eric Burdon in London. Dieses beweist seine internationale Anerkennung.
Begleitet wird er seit vier Jahren von den „Blues & Boogie Kings“. Das sind drei der besten und meist beschäftigten europäischen Bluesmusiker, ihre Eleganz und enorme Spielfreude ist unvergleichlich:
Jan Hirte (Berlin): Gitarre
Niels von der Leyen (Berlin): Piano
Andreas Bock (Hannover): Schlagzeug, German Blues Award Gewinner 2015/2016

Eine fantastische Band, die für einen unvergesslichen und kurzweiligen Abend sorgen
wird!

Aktuelle CD: „West coast toast“
None

17. August 2019, 20:00 Uhr

»JAZZ IN TOWN INSIDE«
Habana Tradicional & Cuba Percussion

Kubanische Musik, Buena Vista-Feeling, den Geschmack von Sonne und Salz der karibischen See: das ist HABANA TRADICIONAL.
Platzreservierung
Ausverkauft
Eintritt 17,50 €
Alexis Herrera Estevez und Elio Rodriguez Luis, die Stars aus „Classic meets Cuba“ konnten mit Yaqueline Castellanos eine Legende und DIE Grande Dame des kubanischen Gesangs gewinnen. Mit Cuba Percussion & Friends stellten sie ein Ensemble der Extraklasse in traditioneller Formation zusammen, um diese einzigartige Musik authentisch und unverfälscht auf die Bühne und nach Europa zu bringen – als kraftvolle Basis für Originale wie „Chan Chan“ und „Lagrimas Negras“. Eine Stimme, samtig wie Seide und stark wie ein Vulkan. Yaqueline Castellanos, die „Grand Dame del Sol“ stand mit den Musikern des Buena Vista Social Clubs auf der Bühne, startete eine internationale Karriere mit ihrem Nummer-1-Hit „Como me ha insultado“ in Amerika und wurde in ihrer kubanischen Heimat 1995 als „Artista más popular de Cuba“ (populärste Künstlerin Kubas) ausgezeichnet. Eine Reverenz an die legendäre Musiktradition Kubas: rhythmischer und melodischer Reichtum, emotionale Fülle und überbordende Lebensfreude – eine Reise auf die Zuckerinsel in der Karibik!
Besetzung:
Yaqueline Castellanos Ruiz – vocal
Israel Dominguez Pimienta – vocal, guitar three
Rolando Abreu – bass, vocal
Alexis Herrera Estevez – timbales, bongos, vocal
Elio Rodriguez Luis – congas, guiro, vocal
None

23. August 2019, 20:00 Uhr

»JAZZ IN TOWN INSIDE«
Uschi Brüning & Band »so wie ich«

Gut 40 Jahre nach ihrem Bühnendebüt in der damaligen DDR platzierte sich Uschi Brüning 2014 erstmalig in den gesamtdeutschen Charts.
Platzreservierung
Ausverkauft
17,50 €
Seit Jahren ist sie die Gesangs-Ikone aus dem Osten Deutschlands. Musiker und Musikfans verehren sie. Einer dieser Verehrer ist auch Manfred Krug. Er erfüllte sich 2014 den Wunsch, gemeinsam mit ihr das Album „Auserwählt“ aufzunehmen. Neben dem immensen Charterfolg, den das Album dieses hatte, wurde es außerdem mit dem „Jazz-Award“ ausgezeichnet. Dank der großen TV-Präsenz wird Uschi Brüning nun auch im Westen Deutschlands ständig von (neuen) Fans angesprochen. Der richtige Zeitpunkt also für ihr neues Album „So wie ich“ indem sie musikalisch aus dem Vollen schöpft.  Es enthält Stücke, die sie früher bereits gesungen hat, sowie Titel, die sie seit Jahren begleiten und die schon lange auf ihrer Wunschliste stehen. Jede Nummer für sich ist ein Juwel. Die neue Version von „Dein Name“ verzichtet trotz derselben Kraft konsequent auf die Wucht der ursprünglichen Fassung und unterstreicht die neuen Qualitäten der gereiften Interpretin. Auch ihr fast lebenslanger Partner Ernst-Ludwig „Luten“ Petrowsky, dessen Name wie kaum ein zweiter mit dem wild-aufmüpfigen Freien Jazz in der DDR verbunden ist, gibt sich bei einigen Titeln die Ehre und verleiht ihnen mit gefühlvollen Saxophon-Solis eine besondere Note.
Bei Uschi Brüning wird aus Schlager Jazz, aus Chanson wird Schlager. Ihr Jazz sprüht vor Leichtigkeit. Nicht ohne Grund wird Uschi Brüning daher als die Grand Dame des deutschen Jazz bezeichnet.
None

24. August 2019, 20:00 Uhr

»JAZZ IN TOWN INSIDE«
Hommage an Joy Fleming

Lebenspartner Bruno Masselon & Sohn Bernd Peter Fleming ehren die große Stimme von Joy Fleming!
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Eintritt 18,50 €

Joy Flemings Sohn Bernd Peter Fleming vertraut den Worten seiner im September 2017 verstorbenen Mutter : „Bernd’l ... Willst du nicht doch noch etwas anfangen mit deiner Stimme?“ .. Bereits in den frühen 90er Jahren nimmt Bernd Peter Fleming im heimischen Fleming- Tonstudio seiner Mutter Joy eigene Lie- der auf. Für seine Mutter schreibt er Liedtexte und singt immer wieder auf Joys Aufnahmen mit. Fast zwei Jahre nach ihrem Tod musste es weitergehen mit Joys unerreichbarem Vermächtnis, ihrer Band, ihrem Tonstudio und ihrem Lebensgefährten Bruno Masselon. Der- zeit basteln Bernd Peter und Bruno an mehreren Projekten gleichzeitig. Sie fühlen sich in ihrer Arbeit Joy einfach näher und stark verbunden. Das große Hommage-Konzert im Frühjahr 2019, in Mannheim war ein riesiger Erfolg und eine angemessene Ehrung von Joy. Auch im Duo bieten Fleming und Masse- lon eine charmante, musikalische Jazz-, Soul-, Pop- und Rock-Hommage an Joy.
None

30. August 2019, 20:00 Uhr

»JAZZ IN TOWN INSIDE«
InCiders Irish Folk Summer Night

Platzreservierung
Ausverkauft
Eintritt: 15,50 €
Mit Liedern über Liebe, Träume, Kampf, Whiskey und einer gehörigen Portion Humor entführen sie ihr Publikum auf die grüne Insel. Seit 20 Jahren entzünden Mckinley Black, Nora Leschkowitz, Lenn Kudrjawizki und Mitch Steinberg die Leidenschaft für diese irische Musik und verwandeln den Ratskellerin den quirligsten Pub Berlins. Special guest wird auch diesmal Nora Kudrjawizki sein – es ist also wieder mit heftig geführten Fiddle-Duellen zu rechnen.
Besetzung:
McKinley Black
Nora Leschkowitz
Michael "Mitch" Steinberg
Lenn Kudrjawizki
Überraschungsgast!
None

31. August 2019, 20:00 Uhr

»JAZZ IN TOWN INSIDE«
InCiders Irish Folk Summer Night


 
Platzreservierung
Ausverkauft
15,50 €
Mit Liedern über Liebe, Träume, Kampf, Whiskey und einer gehörigen Portion Humor entführen sie ihr Publikum auf die grüne Insel. Seit 20 Jahren entzünden Mckinley Black, Nora Leschkowitz, Lenn Kudrjawizki und Mitch Steinberg die Leidenschaft für diese irische Musik und verwandeln den Ratskeller in den quirligsten Pub Berlins. Special Guest wird auch diesmal Nora Kudrjawizki sein – es ist also wieder mit heftig geführten Fiddle-Duellen zu rechnen.
Besetzung:
McKinley Black
Nora Leschkowitz
Michael "Mitch" Steinberg
Lenn Kudrjawizki
Überraschungsgast!
None

01. September 2019, 19:00 Uhr

»JAZZ IN TOWN INSIDE«
InCiders Irish Folk Summer Night

Auf Grund der großen Nachfrage Zusatzkonzert!
Bitte beachten Sie die geänderte Anfangszeit um 19 Uhr am Sonntag!
Platzreservierung
Ausverkauft
15,50 €
Mit Liedern über Liebe, Träume, Kampf, Whiskey und einer gehörigen Portion Humor entführen sie ihr Publikum auf die grüne Insel. Seit 15 Jahren entzünden Mckinley Black, Nora Leschkowitz, Lenn Kudrjawizki und Mitch Steinberg die Leidenschaft für diese irische Musik und verwandeln den Ratskellerin den quirligsten Pub Berlins. Special guest wird auch diesmal Nora Kudrjawizki sein – es ist also wieder mit heftig geführten Fiddle-Duellen zu rechnen.
Besetzung:
McKinley Black
Nora Leschkowitz
Michael "Mitch" Steinberg
Lenn Kudrjawizki
Special Guest: Nora Kudrjawizki
Juli 2019
August 2019
September 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30