25 Jahre »Restaurant • Jazzkeller • Theater«

None

28. Februar 2020, 20:00 Uhr

Whiskey, Guinness, Irish Folk: InCiders

Mit einer Reihe neuer Titel und vielen bekannten Irish Folk Standards wird der Jazzkeller für diesen Abend zum Irish Pub.
Platzreservierung
Ausverkauft
Eintritt 12,50 €
Besetzung:
McKinley Black
Nora Leschkowitz
Michael "Mitch" Steinberg
Lenn Kudrjawizki
None

29. Februar 2020, 20:00 Uhr

Eb Davis & The Super Blues Band (USA)

Eb Davis war der erste afroamerikanische Bluesman, der Mitte der Neunziger die noch junge Ratskeller-Jazz-Bühne betrat und für Aufsehen sorgte...
Platzreservierung
Ausverkauft
Eintritt 10,50 €

...und heute, nach über 20 Jahren Jazzkellergeschichte ist der aus New York stammende Sänger wieder mit seiner großen Super Blues Band zu Gast. Die Musiker an Eb's Seite sind instrumentale Unikate der Berliner Bluesszene und sorgen für den perfekten Sound. Aus der Autobiografie von Eb Davis: „Meine ersten musikalischen Erfahrungen machte ich im Gospel, denn das war die einzige Musik, die damals bei uns zu hause erlaubt war. Als ich sechs oder sieben Jahre alt war und von der Schule nach Hause kam, hörte ich Jim Hunt, unseren alten Nachbarn, der auf seiner Terrasse saß und eine riesige akustische Gitarre spielte. Ich hatte vorher niemals so eine große Gitarre gesehen und war erstaunt über die für mich völlig neuen Klänge, also lief ich über die Straße, um ihm zuzuhören. Ich war fasziniert von seinem Gesang und dem Sound seiner Gitarre – diese Art von Musik hatte ich noch niemals vorher gehört. Später lief ich nach hause und fragte meine Mutter, was für eine Musik das sei. Statt mir zu antworten, verbot sie mir, dort wieder hinzugehen und sagte, ich solle mich davon fernhalten. […] Also fing ich an, Jim heimlich zu besuchen. Ich hatte mich in diese Musik verliebt“.
www.ebdavis.com
Besetzung:
Eb Davis (ld, voc)
The Superband
Willie Pollock (sax)
Nina T. Davis (piano/organ)
Jay ’BowWow’ Bailey (guitar)
Don Marriott (trumpet/fluegelhorn)
Carlos Dalelane (bass)
Lenjes ’The Duke’ Robinson (dr)
None

06. März 2020, 20:00 Uhr

Dixieland for FREE: Jazzmakers mit Annette Wizisla

Der Banjo-Spieler Dr. Lothar Löbl gründete die Band 1972 an seiner damaligen Wirkungsstätte, der Berliner Humboldt-Universität....
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
frei!
...Gut zwanzig Jahre jazzten in dieser Band 7 Akademiker, darunter 5 Doktoren. Deshalb machte sich die Gruppe auch als Doktor-Band einen Namen. Die JAZZ MAKERS BERLIN gehörten bereits in dieser Zeit zu den bekanntesten Dixielandformationen im Lande. Funk- und Fernsehauftritte (u.a. „Ein Haus voll Musik“, „Ein Kessel Buntes“), regelmäßige Präsenz beim IDF in Dresden und Mitwirkungen in Shows (u.a. Friedrichstadtpalast), belegen die große Popularität der „OLD“ JAZZ MAKERS.

Mit der Neuformierung der Band Anfang 1992 vollzog sich mit dem personellen Schnitt – neben dem Gründer der Band war zunächst nur noch Pianist Dr. Kaufmann dabei – auch die beabsichtigte Weiterentwicklung und Stilprofilierung zum swingenden Dixieland Eddie Condon’s. War die Spielweise der Band bis dahin von straffen Arrangements und Teamwork bestimmt, stehen nunmehr solistisches Können und Professionalität im Vordergrund der modern swingenden Formation. Am heutigen Abend stellen die Jazz Makers Ihre neue "Frontfrau" vor: Annette Wizisla
Besetzung:
Hans „Jack“ Behrends (tb)
Dr. Lothar „Billy“ Löbl (bj, voc, ld)
Wolfgang Franke (cl, sax)
Peter Tüllmann (tp, fh)
Tiemo Tietz (p, b)
Erich Abshagen (b)
Wolfgang Winkler (dr)
Spezial Guest: Annette Wizisla
www.jazz-makers-berlin.de/
None

07. März 2020, 20:00 Uhr

Andrej Hermlin & His Swing Dance Band

Freuen Sie sich auf ein Revival der großen Swingära mit dem angesagtesten Swingorchester Deutschlands.
Platzreservierung
Ausverkauft
Eintritt 14,50 €
Andrej Hermlin ist ein ehrgeiziger und erfolgreicher Musiker, Bandleader und Experte, wenn es um das Thema Swing geht. Mit seinem Konzept, originalgetreu die 30er und 40er Jahre der Glanzzeit des Swing zu reproduzieren, erntet er weltweit und in Deutschland Erfolge! So tritt er und seine Band im Ratskeller seit zwei Jahrzehnten auf und erfreut sich ausverkaufter Konzerte. Vor einigen Monaten entschied sich Hermlin den Sound der Big-Band in den Keller, auf die kleine Bühne zu holen. Ein Bläsersatz wurde exklusiv zur Band gebucht. Nun erleben Sie Swing in seiner ganzen Größe!
None

13. März 2020, 20:00 Uhr

Whiskey, Guinness, Irish Folk: InCiders

Mit einer Reihe neuer Titel und vielen bekannten Irish Folk Standards wird der Jazzkeller für diesen Abend zum Irish Pub.
Platzreservierung
Ausverkauft
Eintritt 12,50 €
Besetzung:
McKinley Black
Nora Leschkowitz
Michael "Mitch" Steinberg
Lenn Kudrjawizki
None

14. März 2020, 20:00 Uhr

Let's Dance - Let's Swing - Let's Party

Die zehn Musiker der Hot Swingers spielen die berühmten Songs der „Goldenen Zwanziger“ und es darf getanzt werden! Damit geht es in die Sommerpause - die Hot Swingers melden sich am 30. September wieder!
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Eintritt 12,50 €

Die Hot Swingers haben sich ganz dem Swing verschrieben und das mit Charme, Eleganz, zeitgemäßen Kostümen, vor allem aber mit Herz. „Zu unserer Musik muss man einfach Tanzen“ – so Bandleader und Sängerin Susanne Bear. Eine Frau, ein Wort: einmal im Monat fliegt der große Ratsherrentisch raus, damit endlich Platz zum Tanzen ist! Also: Let’s Dance, Let’s Swing, Let’s Party!
None

20. März 2020, 20:00 Uhr

Sidney's Blues

Sidney's Blues - Name und Motto der Berliner Band beschreiben ihre musikalische Welt.
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Eintritt: 7,50 €
Es ist der Jazz der „Frenchmen", wie man die Kreolen in Louisiana gern nannte. Im French Quarter von New Orleans pflegten die Bewohner nicht nur ihre Traditionen - Sprache und Lebensart einer französisch-kolonialen Mischkultur -sondern entwickelten auch eine eigene Sprache des Jazz. Trübsal war es nicht, was da geblasen wurde, und die Musik klang anders als der New Orleans-Stil. Während im New Orleans Jazz die Stimmen von Trompete, Posaune und Klarinette bunten Luftschlangen vergleichbar sind, die der Wind des Zufalls dirigiert, ist der French-Creole-Jazz attraktiven Melodien und harmonisch fundiertem Klang verpflichtet. Die Trompete spielt hier nur die zweite Geige, denn die wichtigsten Instrumente sind die Klarinette und dank SIDNEY BECHET, dem herausragenden Meister dieser an Talenten reichen Musik, das Sopransaxophon.
None

21. März 2020, 20:00 Uhr

Bernita Bush & Band (USA/D)

Präsentiert von Kat Baloun! Die Sängerin Bernita Bush, geboren in Cincinnati Ohio (USA), war als Kind Chormitglied und Solosängerin in der Lutheran Church.
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Eintritt 12,50 €
Seit 1980 verkündet sie die frohe musikalische Botschaft auch in der Schweiz, intoniert Psalmen, Hymnen und Gospel in der Tradition, sucht aber auch moderne Wege der Interpretation. Für Bernita Bush ist Singen eine wichtige Form, sich selbst auszudrücken. Nicht von ungefähr ist sie deshalb auch in der Jazzmusik zu Hause. Sie möchte die Gesangstradition der grossen Jazzsängerinnen weitergeben. Ihre Vorbilder sind die grossen Zwei: Ella Fitzgerald und Sarah Vaughan, in der jüngeren Generation Dianne Reeves und Rahel Farrell und natürlich auch ihre ehemalige Lehrerin an der Swiss Jazz School in Bern; Sandy Patton. Mit deren Unterstützung sucht Bernita ihren eigenen Stil zu Besetzung:
Bernita Bush (voc/USA)
Ray Blue (sax/USA)
Amy Protscher (Piano/D)
Carmelo Leotta (bass/Italy)
Aine Fujioka (drums/Japan)
None

27. März 2020, 20:00 Uhr

Tower Jazzband Berlin

Ausgehend vom englischen Traditional-Jazz-Stil der 50er Jahre ist die TOWER-JAZZBAND erfolgreich um ein eigenständiges Profil bemüht
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Eintritt 7,50 €
Neben bekannten Jazz-Standards umfasst das umfangreiche Repertoire Spirituals, Blues, Musicalmelodien, Dixieland- und Swingstücke, selten gespielte Melodien des traditionellen Jazz und mehrere Eigenkompositionen. Einige Stücke modernerer Jazzstile bereichern das Programmangebot.
 (C) Arvo Wichmann

28. März 2020, 20:00 Uhr

Rico Mc Clarin and the Grateful Natives

Es war ein Gig in Hamburg, wo Rico und die Jungs, die bald die grateful natives sein würden.....
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Eintritt: 10,50 €
....gebucht waren einen bekannten Bluessänger zu begleiten. Leider, mußte dieser das Konzert aus gesundheitlichen Gründen abbrechen und so übernahm Herr Mc Clarin spontan die Leadvocals für den Abend und begeisterte mit seiner fantastischen Blues und Soulstimme. Nach drei weiteren bejubelten Konzerten hat Rico jetzt die ideale Besetzung für seine Band gefunden. Alle vier sind gestandene, erfahrene "Blueser" und Meister auf Ihren Instrumenten. Gespielt werden hauptsächlich beliebt, bekannte Klassiker, wie man sie aber so genial und harmonisch, in den Soli virtuos, nur selten geboten bekommt. Rico Mc Clarin gilt als einer der vielseitigsten und besten Drummer der Stadt, hier zeigt er mit seiner prägnanten Stimme, was er mit seinem "Orginal Blues" meint.
Besetzung:
Rico Mc Clarin - drums, voc
Ernie Schmiedel - organ, piano
Martin Scheffler - guit
Bernd Kuchenbecker - bass
None

03. April 2020, 20:00 Uhr

Piano Schulze Boogie Band

Blues, Boogie Woogie, Ragtime, und Stride Piano, gespielt mit einem tiefen Bluesfeeling
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
10,50
Unter den günstigen Bedingungen wird Whiskey mit dem Alter immer besser. So ähnlich verhält es sich mit der „Piano Schulze Boogieband“. Seit 1982 existent, hat die Band einen Reifungsprozess mit Höhen und Tiefen sowie verschiedene Besetzungen von hervorragenden Musikern durch. Mit der musikalischen Auffassung von Veränderung und Entwicklung der Philosophie des Jazz folgend spielt die Band eine Mixtur aus Blues, Boogie Woogie und Ragtime, funky und mit einem tiefen Bluesfeeling.
Neu in der „Piano Schulze Boogieband“ ist der aus Bochum stammende Gitarrist Jürgen Dello. Bereits als Jugendlicher räumte er regelmäßig erste Preise beim Wettbewerb „Jugend Musiziert“ ab und wurde mehrfach Preisträger beim großen internationalen Gitarrenfestival Volos in Griechenland.
Besetzung: Th. „Piano“ Schulze – p, voc Jürgen Dello – git
Dirk Höseler – dr
None

04. April 2020, 20:00 Uhr

Whiskey, Guinness, Irish Folk: InCiders

Mit einer Reihe neuer Titel und vielen bekannten Irish Folk Standards wird der Jazzkeller für diesen Abend zum Irish Pub.
Platzreservierung
Ausverkauft
Eintritt 12,50 €
Besetzung:
McKinley Black
Nora Leschkowitz
Michael "Mitch" Steinberg
Lenn Kudrjawizki
None

10. April 2020, 20:00 Uhr

Karfreitag

Keine Veranstaltung
Restaurant geöffnet 11.30 - 23 Uhr
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
None

11. April 2020, 20:00 Uhr

Swing mit den  Savoy Satellites

Sie spielen unverfälscht und ungekünstelt den Swing der 30er und 40er Jahre, die Zeit als der Jazz noch Pop war.
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Eintritt 10,50 €
Als steter Bestandteil der Berliner Swing-Szene wissen es die Savoy Satellites sowohl Musikliebhaber als auch Tänzer in ihren Bann zu ziehen und aus einem jeden Konzert ein mitreißendes Erlebnis werden zu lassen. Sie spielen unverfälscht und ungekünstelt den Swing der 30er und 40er Jahre, die Zeit als der Jazz noch Pop war. Bestehend aus einem Sänger, drei Bläsern und einer vierköpfigen Rhythmusgruppe lassen die Savoy Satellites den Sound von Benny Goodman, Duke Ellington, John Kirby und anderen Vorbildern wieder auferstehen. Alle Titel wurden mit viel Liebe zum Detail arrangiert und werden gleichermassen dargeboten. Mit ihrem Sound verwandeln die Savoy Satellites jeden Ort in einen Ballsaal der Harlem Renaissance. 

Die Band im einzelnen:
Christian Magnusson – tp
Fox – cl
Patrick Braun – ts
Kenneth Berkel – p
Conor Cantrell – git
Heiko Grumpelt – b
Kai Schoenburg – dr
Mette Nadja Hansen – voc

 
None

17. April 2020, 20:00 Uhr

Blues Rudy (voc/guit) & Bernd Kleinow (voc/harp)

Einer der besten Bluesmusiker Deutschlands geben sich die Ehre! Blues Rudy Gitarre und Gesang und Bernd Kleinow an der Bluesharp und Gesang
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Eintritt: 10,50 €
Wer das erste Mal ein Konzert von Ausnahme Sänger- und Gitarrist „Blues Rudy“ und seinen beiden Kollegen erlebt, stellt schnell fest, wie packend und mitreißend die Spielfreude der drei Musiker ist.
 
Blues Rudy kommt aus der Lutherstadt Wittenberg, sein Mississippi heißt Elbe. Zuerst lernte Rudy Schlagzeug, wechselt aber dann schnell dann zur Gitarre, die sein Markenzeichen wird. Neben dem Namen vererbte ihm sein Vater auch das Talent zum Trommeln und von seiner Mutter bekam die unverwechselbare Art für Unterhaltung in die Wiege gelegt. Die größten Erfahrungen machte Rudy in der Zusammenarbeit mit Stefan Diestelmann und seinem leider verstorbenen Freund und Musikpartner Igor Flach. Heutzutage stellt er sich die Besetzung nach seinem Geschmack zusammen, immer frisch und energetisch.
 
Sein Sound ist unerbittlich, kraftvoll, fordernd- und bahnt sich doch mit der Leichtigkeit einer Lokomotive den Weg ins Ohr. Eindringlich wie die Thesen Luthers formt Rudy alte Bluesklassiker und veredelt sie mit seinem eigenen Charme. Unterhaltung, die einfach riesen Spaß macht.
 
Einer der besten Bluesmusiker Deutschlands gibt sich im Ratskeller die Ehre! An seiner Seite Bernd Kleinow (Berlin / Bluesharp und Gesang). Die tiefe seelenberührende Stimme von Blues Rudy, das beseelte ausdrucksstarke Mundharmonika-Spiel von Bernd Kleinow prägen den unverkennbaren Klang dieses Duos und machen auch diesen Konzertabend zu einem Highlight!
 
None

18. April 2020, 20:00 Uhr

Mckinley Black (guit/voc - USA) & Vladimir Spiridonov (guit - RU)

Die amerikanische Sängerin und Songschreiberin McKinley trifft den Moskauer Fingerstyle-Gitarristen Vladimir
Platzreservierung
Ausverkauft
Eintritt: 10,50 €
Die US-Amerikanerin McKinley Black ist dem Ratskeller-Publikum durch zahl- reiche Auftritte mit den InCiders bestens bekannt. In der Irish-Folk-Band ist sie die dynamische und den Rhythmus bestimmende Gitarristin und Sängerin. Auch als Songwriterin mit ehrlichen, ausdrucksstarken Texten hat sie sich ei- nen Namen gemacht. Bewegte Melodien, kraftvolle Stimme – das ist McKinley Black.
Vladimir Spiridonov aus Russland vereint die russische Seele mit der amerikanischen Fingerstyle-Gitarre. Jeder Ton hat ein eigenes Leben mit Herz und See- le, die Art, wie er seine Songs interpretiert, fesselt und begeistert seine Zuschauer. Bekannt wurde Valdimir dem Köpenicker Publikum durch einen besondere Umstand: Eine Serie von InCiders- Konzerten drohte auszufallen, weil sich McKinley die Hand gebrochen hatte. Valdimir übernahm ihren Part an der Gitarre, McKinley sang. Nach diesem erfolgreichen Auftritt entstand die Idee eines gemeinsamen Konzerts von Vladimir und McKinley – heute wird sie Realität!
None

24. April 2020, 20:00 Uhr

Niels von der Leyen & Andreas Bock präsentieren: „The Blue Connection“

Gegensätze ziehen sich bekanntlich an....
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Eintritt 12,50 €
Die eine ist Sängerin, gebürtig aus Stockholm, lebt in Berlin. Sie ist erfolgreich auf den Show- und Galabühnen dieser Welt unterwegs. Die beiden anderen sind zu Hause in der Welt des Blues & Boogie Woogie. „Die eine“ ist Viveca Lindhe und stand mit 4 Jahren zum ersten Mal auf der Bühne. Das Lampenfieber aus Kindheitstagen hat sie längst abgelegt, heute ist sie Profi und beherrscht die verschiedensten Genres. „Die beiden anderen“ sind Andreas Bock (Hannover) & Niels von der Leyen (Berlin), auch bekannt als „The Modern Boogie Woogie Duo“. Seit 10 Jahren touren der ausgezeichnete Bluesschlagzeuger (German Blues Award 2015) und der Boogie Woogie Pianist gemeinsam durch Deutschland und Europa und suchen sich regelmäßig spannende Besetzungen für die Front. Die Inspiration aus den unterschiedlichen Welten ist das Rezept für immer wieder neue Programme, die nicht nur für die Zuhörer spannend sind, sondern auch für die Akteure selber. Die Basis bilden Klassiker und Eigenkompositionen aus dem Bereich Blues & Boogie Woogie, und was darüber hinaus entsteht, darf das Publikum live erleben, wenn die Band unter dem Arbeitstitel „The Blue Connection“ an diesem Abend ihre Premiere im Ratskeller Köpenick feiert.
Besetzung:
Viveca Lindhe (S) - Gesang Niels von der Leyen (D) - Piano Andreas Bock (D) - Schlagzeug
None

25. April 2020, 20:00 Uhr

Let's Dance - Let's Swing - Let's Party

Die zehn Musiker der Hot Swingers spielen die berühmten Songs der „Goldenen Zwanziger“ und es darf getanzt werden!
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Eintritt 12,50 €

Die Hot Swingers haben sich ganz dem Swing verschrieben und das mit Charme, Eleganz, zeitgemäßen Kostümen, vor allem aber mit Herz. „Zu unserer Musik muss man einfach Tanzen“ – so Bandleader und Sängerin Susanne Bear. Eine Frau, ein Wort: einmal im Monat fliegt der große Ratsherrentisch raus, damit endlich Platz zum Tanzen ist! Also: Let’s Dance, Let’s Swing, Let’s Party!
Februar 2020
März 2020
April 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30